Labornetzgerät (Linearregler)

Mein selbstgebautes Labornetzgerät auf Basis der Linearregler LM7805, LM7812 und LM317. Das Netzgerät besteht genau genommen aus zwei einzelnen Netzgeräten, die bündig übereinander gestellt werden können. Als Gehäuse für die beiden Netzgeräte wurde jeweils das Blechgehäuse eines alten Computernetzteils verwendet. Zwei etwa 2 mm dicke, weiße Kunststoffplatten, die mit jeweils 4 Schrauben auf die Blechgehäuse geschraubt wurden, sorgen für eine einheitliche Front.

Das obere Netzgerät auf Basis des Spannungsreglers LM317 hat eine variable Ausgangsspannung bis 30 Volt und liefert bis zu 1 Ampere. Das untere Netzgerät hingegen basiert auf den beiden Spannungsreglern LM7805 bzw. LM7812 und liefert zwei Festspannungen (5 und 12 Volt) mit einer Strombelastbarkeit von jeweils 1 Ampere.



Frontansicht


Innenansicht des 0-30V Netzteils


Innenansicht des 5/12V Netzteils



0-30V Netzteil


5/12V Netzteil

  • Last modified: 2017/05/20 16:25